DAS DREILÄNDERECK: AT-IT-CH

Im Drei-Länder-Eck Österreich/Schweiz/Italien laden dich 8 Parcours zur Bogen-Pirsch ein!
Nimm dir ein Quartier bei einem der freundlichen Hotels oder Wirte und entspanne einige Tage! Zentral Quartier beziehen und los, die Parcours besuchen. Kurze Anfahrten, das bringt echte Zeit zum Relaxen!
Die Orte und Parcours:
Wenns (AT) (leider keine Beschreibung) / Zams (AT) BSC Zams  / Pfunds (AT)   BSP Pfunds   / Davos (CH) 3D Parcours Davos  / 3D Wildpark (keine Beschreibung vorhanden) / Sent (CH) Archers d`Engardinaent / Waltens (IT)
Waltens Bogensportanlage  / Mals (IT) Venostarc / Schnals (IT) Bogenparcours Moarhof in Kathrinenberg

300px-Schloss Tarasp2  220px-Oberes Vinschgau  Nauders  Reschensee 220 180
Schloss Tarasp in Graubünden      Der oberer Vinschgau  Reschensee bei Nauders
10 07 18 Venostarc (30) 140px-Wappen Graubünden matt.svg 10 07 19 Katharinenhof (18)
Die Burg bei Mals Das Wappen von Graubünden Blick vom Katharinenhof im Schnalstal
Da treffen die westlichste Ecke Tirols, der Vinschgau und Graubünden zusammen. Es dominiert die Allmacht der Berge.
Tirol:
In der Zeit der Römer befanden sich in Tirol die befestigten Straßen Via Claudia Augusta. Die bekannteste römische Stadt auf Tiroler Gebiet war die Stadt Aguntum, die sich in der Nähe von Lienz befand.  Auch in der Gegenwart ist Tirol ein zentraler Schnittpunkt geblieben. Über Tirol aus Urlaubsland zu reden ist, so denke ich, nicht notwendig.
Südliches Flair trifft auf die Alpen:
Unter dem Begriff Vinschgau (ursprünglich Vintschgau, it. Val Venosta) versteht man den westlichen Teil von Südtirol beziehungsweise den obersten Teil des Etschtals.
Orte im Vinschgau die wie Urlaub klingen: Mals Partschins Schnalstales Texelgruppe  Schleis, Burgeis, Glurns, Prad am Stilfserjoch, Tartsch, Matschertal, Schluderns,  Prad, Stilfs, Schluderns, Glurns, Schlanders, Taufers, Martell, Kastelbell-Tschars, Latsch, Laas und Schnals.
Der Parcours  Archers d`Engiadina liegt im Schweizer Kanton Graubünden.
Der Kanton trägt den Namen des ehemals politisch gewichtigsten der Drei Bünde, aus denen er entstanden ist. Aufgrund der geographischen Bedingungen ist er der am dünnsten besiedelte Kanton der Schweiz. Als einziger Kanton der Schweiz hat Graubünden drei Amtssprachen: Deutsch, Rätoromanisch und Italienisch. Gleichzeitig ist es der einzige Kanton, in dem Rätoromanisch Amtssprache ist.