Wo sind die Parcours ?

 

Information für Bogenschützen

Technik und Bogenunterricht

 

Urlaub mit dem Bogen

Mit dem Bogen im Chianti


Im Val Verde, dem grünen Tal im Chianti, schlägt das Bogenherz der Toskana. 

Einen Steinwurf von dem zauberhaften Ort Castellina im Chianti Classico entfernt, bezogen wir mit unseren Freunden Quartier im Agriturismo Poderi Val Verde.
Hier ist die Welt noch in Ordnung – eine zauberhafte Oase der Ruhe, ein Paradies für Schmetterlinge.
Bild 1
Bei der Ankunft wird man von der geliebten Goia, einer charmanten Hündin und vielen Katzen empfangen. Erst danach folgt die herzliche Begrüßung von Ulrike, der Patrona des Anwesens und ihrem Sohn Fabian. Es sind dies deutschstämmige Franken, die sich jenseits von 20 Jahren in dieses Stück Erde verliebt haben und geblieben sind.
20170703 085825  20170701 185456Wir bewohnten den Steinauskomplex „La Bellavista“ und „La Tana“ mit Blick auf den wunderschönen Pool.
20170701 163940  20170706 102220
Unser gemütliches Heim lud zum Verweilen, Kochen und Grillen ein.
20170701 143143  20170706 185941Der Hauptgrund für die Auswahl dieses Standortes war allerdings das Bogenschießen.
Schon vor dem Frühstück schossen Helmut und ich einen der beiden Parcours, denn in den heißen Sommermonaten ist es ratsam, in der Früh oder am Abend auf die Pirsch zu gehen.
Praktisch ist, dass es viele Möglichkeiten zum Ein- und Ausstieg auf den Parcours und deren Kombination gibt.
Im Winter soll in diesem weiträumigen Gelände noch ein dritter Parcours entstehen, die 3D-Ziele sind bereits im Haus.
Von Fabian perfekt angelegt und gepflegt, bietet das Schießen in dieser wunderbaren Landschaft einen besonderen Anreiz.
Die Parcours liegen teilweise im Föhrenwald und im Buschwerk der italienischen Macchia, also einer immergrünen Hartlaubvegetation. Wacholdersträucher, Eichen, die von Lianen umrankt werden, Blumen und Schmetterlinge, welch eine Freude!
Von Bedeutung aber sind für jeden Schützen gewiss die tollen Schüsse, die es zu bewältigen gilt. Bergauf -, Bergab-, Steil- und Weitschüsse ( bis zu 107 m ), alles was das Herz begehrt.
Ob sportlich oder jagdlich ausgerichtet, auf jeden Schützen wartet eine Challenge, jeder wird bestens bedient.
      20170707 072434       20170707 072907       20170707 072156
Eine Abkühlung im Pool, relaxen oder ein kulturell reichhaltiges Angebot warten auf den Gast, denn in einem Radius von ca. 45 km Entfernung befinden sich die Perlen der Toskana: Florenz, Siena, San Gimignano, Volterra …
20170708 091726 1Sollte jemand Lust auf regionales Kochen haben, so kann er bei Ulrike (in der Mitte) einen Kochkurs für lokale Spezialitäten buchen. Es ist auch möglich das Frühstück oder ein toskanisches Mahl bei Ulrike zu bestellen.
Fabian coacht Schützen und lehrt das Bogenschießen. Beide, sowohl Ulrike als auch Fabian können ihre Kurse perfekt in drei Sprachen abhalten, denn sie sprechen neben deutsch fließend italienisch und englisch.
Übrigens: Fabian stellt auch Schmuck her. Ohrgehänge, Anhänger …, einfach schick, oder?
20170708 092906    20170713 162940
Und zuletzt: Ein fröhlicher Abschied mit der Hoffnung auf Wiederkehr, Ende einer gelungenen Bogenwoche!
Bognerin Leni

 Parcours-Impressionen:

  Es geht los mit dem Kojoten.                                                      Hier lauert der Luchs  
 20170706 070926  20170706 071107
         Der Bär, ein gewiefter Bergaufschuss.   Der Rothirsch vom normalen Abschuss, sowie auch auf 107 Metern.    Die Macchia 
          20170706 073003       20170707 064355       20170707 073845
    Der Hirsch muss vor den echten Hirschen durch einen Zaun geschützt werden.               Schuss vom Felsen auf den Luchs.   
   20170706 073454  20170707 072148
   Der Wacholder ist ein sehr wehrhaftes Gewächs.                        Der Schwalbenschwanz ist hier nichts Außergewöhnliches!
   20170706 074252  20170704 181848